News

Interieur der Zukunft – Neues CATI-Projekt in Thüringen

Interieur der Zukunft - Neues CATI-Projekt in Thüringen

Der Fahrzeug-Innenraum wird zu einem neuen Wachstumsfeld in der Automobilbranche. Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs schafft mehr Baufreiheit im Innenraum; die Vernetzung der Fahrzeuge und weitere Entwicklungsstufen beim automatisierten Fahren bringen einen Schub an digitalisierten Funktionen und neue Nutzeranforderungen mit sich; das Fahrzeug-Interieur wird zum Arbeits- und Lebensraum – um nur einige der wichtigsten Entwicklungsimpulse zu nennen.

In der ‚Automotive Agenda Thüringen’ des Thüringer Wirtschaftsministeriums, die auf Ergebnissen der CATI-Studie zur ‚Tiefenanalyse der Thüringer Automobilzulieferindustrie’ aufbaut, ist das Fahrzeug-Interieur ein Wachstumsfeld, das der Freistaat Thüringen für seine Zulieferunternehmen intensiver entwickeln möchte.

Im Auftrag des Thüringer ClusterManagements in der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) hat CATI Anfang April den Auftrag für eine Studie bekommen, mit dem Ziel

  • wesentliche technologische Trends in der Innenraumgestaltung künftiger Fahrzeuggenerationen zu analysieren,
  • dazu passende zukunftsfähige Kompetenzen in der Thüringer Zuliefer- und Forschungslandschaft zu identifizieren,
  • und darauf aufbauend ein Konzept für ein regionales Interieur-Konsortium (unter Einschluss ausgewählter Partner aus anderen Regionen) zu erarbeiten, das Teilbereiche dieses Wachstumsfeldes erfolgreich erschließen kann.

Ergebnisse der Studie sollen bis zum Herbst 2019 vorliegen.

(Bild: Rinspeed AG)