News

‚Jobmaschine Automobilindustrie’ – MDR-Wochenserie mit 5 Stationen in Mitteldeutschland

‚Jobmaschine Automobilindustrie’ - MDR-Wochenserie mit 5 Stationen in Mitteldeutschland

Die Umstellung auf Elektromobilität hat begonnen. Gerät die ‚Jobmaschine Automobilindustrie’ dadurch ins Stocken oder liegt im Wandel auch eine Chance?
Dieses Thema war Inhalt einer Wochenserie im MDR-Fernsehen vom 06. – 10. Mai 2019 (MDR um 4; Redakteur der Serie: Jörg Glindmeyer). Die filmische Rundreise durch die Automobilindustrie in Mitteldeutschland (mit ihren 185.000 Beschäftigten in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt) machte Station in Leipzig, Eisenach, Johanngeorgenstadt, Barleben und Chemnitz.

Prof. Dr. Werner Olle vom Chemnitz Automotive Institute (CATI), Geschäftsbereich der TUCed – An-Institut für Transfer und Weiter-bildung, hatte die Gelegenheit, als Gesprächspartner diese Serie zum Wandel in der Automobilindustrie durchgängig zu begleiten.
Einer der Beiträge war zudem den Forschungsarbeiten der Professur Alternative Fahrzeugantriebe an der Technischen Universität Chemnitz (Prof. Dr. Thomas von Unwerth) und den damit verbundenen Aktivitäten des Innovationsclusters Hzwo gewidmet.

Die Beiträge (Dauer jeweils 5 – 7 min.) sind unter nachstehenden Links in der MDR Mediathek verfügbar.

Station 1 – Zukunftspläne im Porsche-Werk Leipzig

Station 2 – Traditionsstandort Eisenach im Wandel

Station 3 – Luxus-Accessoires aus dem Erzgebirge

Station 4 – Forschen für die Zukunft in Sachsen-Anhalt

Station 5 – Wasserstoffantrieb made in Chemnitz