Digitalisierung
fährt immer mit

Digitale Geschäftsmodelle als Chance

Die Automobilität von morgen beinhaltet einen Aufbruch aus der bisher weit überwiegend produktzentrierten Ausrichtung der Branche in eine Welt, in der die Nutzerinnen und Nutzer sowie deren Mobilitätserwartungen im Vordergrund stehen. Dieser Paradigmenwechsel ermöglicht neue Geschäftsfelder mit vielversprechenden Umsatzpotentialen für bestehende und neue Unternehmen.
Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) verfolgt das bundesweite Transformations Hub DiSerHub das Ziel die Nutzungsphase automobiler Fahrzeuge durch digitale Services und digitale Geschäftsmodelle zu verbessern. Dadurch soll zukünftige Automobilität nachhaltiger gestaltet werden.

Gefördert durch
  • Laufzeit
  • 01.10.2022 – 30.06.2025
  • Aktuelle Themenfelder
  • Autonomes Fahren
  • eAntrieb – Brennstoffzelle
  • In-Car-Services
  • Kompetenzentwicklung
Folgende Institute bilden den Diserhub

Projektpartner

Fünf namhafte Forschungs-, Innovations- und Transfereinrichtungen haben sich mit ihrer Automotive-Kompetenz zum deutschlandweiten Transformations-Hub DiSerHub zusammengeschlossen.

Die Institute ergänzen sich hinsichtlich ihrer inhaltlichen Schwerpunkte, ihrer Einbindung in Netzwerkumgebungen und ihrer geografischen Aufstellung. Durch diese Konstellation soll der Wertbeitrag digitaler Services und digitaler Geschäftsmodelle in der Nutzungsphase von Automobilen ganzheitlich und deutschlandweit vorangetrieben werden. Jeder der fünf Partner ist für den Aufbau eines regionalen Verbundes (Hub) verantwortlich – CATI/TUCed für den Hub Ost.

HUB OST

CATI/TUCed übernimmt im DiSerHub den Aufbau des regionalen Hub Ost zwischen den Regionen Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin. Der Fokus liegt insbesondere auf dem Schwerpunkt digitaler Services im Kontext der CASE-Strategie, insbesondere der Elektromobilität sowie dem Aufbau von Transfer- und Weiterbildungsangeboten.

Beispiele für digitale Services rund ums Auto

  • kundenorientierte Angebote für die Fahrzeugnutzung:
    • Freischaltung von In-Car-Funktionen
    • digitale Abo-Modelle
    • multimodale bedarfsorientierte Angebote
  • digitale Services zur Elektromobilität zur Reduzierung von Ladezeiten, Optimierung von Reichweiten, Verfügbarkeit von Ladeinfrastrukturen
  • digitale Öko-Systeme für vernetztes und automatisiertes Fahren automatisierte dynamische Verkehrssteuerung, Ressourcenoptimierung durch Fahrzeugkommunikation
  • datenbasiertes Autohausmanagement
  • digital gestützte Fertigungstechnologien für individualisierte und funktionsangepasste Bauteile.

Strategie-Roadmap

Die von CATI/TUCed entwickelte Strategie-Roadmap ermöglicht Akteuren sich themenbezogen am DiSerHub zu beteiligen, um die Transformation hin zur nachhaltigen Nutzung von Automobilen durch digitale Services aktiv und praxisnah vorantreiben. Auf dem Zielpfad zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, Transfer-Angeboten und neuen Projektideen wurden erste konkrete Themenfelder definiert und mit regionalen Partnern besetzt.

Aktuelle Themenfelder
Autonomes Fahren
eAntrieb – Brennstoff-zelle
In-Car-Services
Kompetenz-entwicklung

Wer kann von DiSerHub profitieren?

Der Eintritt in neue digitale Welten ist für viele Akteurinnen und Akteure mit automobilen Branchenbezug mit erheblichen Informationsdefiziten und dem Aufbau an Kompetenz und Know-how verbunden. Um diese Informationsdefizite nachhaltig abzubauen und den Markteintritt zu erleichtern, werden insbesondere alle Nutzer von Mobilität, Hersteller und Zulieferer, Händler/ Werkstätten/Tankstellen, Flottenbetreiber, Städte und Kommunen, ÖPNV, Infrastrukturanbieter, Software- Unternehmen und App-Entwickler unterstützt.

Was bietet DiSerHub an?

Das DiSerHub bietet ein Bündel von kostenfreien Informations- und Transferleistungen an. Ziel ist, den Wertbeitrag digitaler Services flächendeckend in Deutschland zu verbreiten und mitzuhelfen, neue Umsatzpotentiale und Geschäftsfelder zu erschließen.

Alle Akteure profitieren durch Kompetenzmarketing auf einer überregionalen Plattform und der Mitwirkung in verschiedenen Transferformaten. Das befördert eigene Vernetzung und schafft Potentiale für neue Kooperationen und Projekte anzubahnen.

Profitieren auch Sie von digitalen Geschäftsmodellen und Services in Ihrer zukünftigen Unternehmensausrichtung. 
Wir helfen Ihnen dabei.

Veröffentlichungen

CASE–Basis 
für digitale Services
Artikel lesen
E-Mobility – 
Neue Wertschöpfungs-strukturen
Artikel lesen
CarIT-Strategien –Software-Driven Car als Treiber neuer Geschäftsmodelle
Artikel lesen
AUTOMOTIVE HEALTH – Zukunftstrend und neues Geschäftsfeld
Artikel lesen
Cybersicherheit in Fahrzeugen: Herausforderungen und Lösungen für Zulieferer
Artikel lesen

PDF anfordern

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Ansprechpartner

Fragen zum Projekt

Dipl.-Ing. (BA) Martin Schuler
Projektleiter DiSerHub Ost
Telefon: +49 371/90949 32

E-Mail schreiben